kjb-ostfriesland.de

erlebnisreich und nach-denklich/haltig


auf dem Deich in abendlicher Sonne
Das war ein gelungenes Wochenende auf Norderney!
Endlich konnten wir in diesem Jahr mal wieder gemeinsam etwas unternehmen und haben den Zeltplatz auf Norderney aufgesucht, um dort ein ein intensives, erlebnisreiches und vor allem auch nachhaltiges Wochenende zu erleben.

Und alle waren sich einig, das war nötig!
Endlich mal wieder gemeinsam wegfahren, quatschen, am Lagerfeuer sitzen und singen, Blödsinn machen, spielen und vieles mehr.
Einfach mal wieder raus, das war es!


gesichert auf die Insel :-)
Vom 11. bis 13. September 2020 haben wir den Zeltplatz auf Norderney eingenommen. Geschlafen wurde in mitgebrachten Zelten oder in dort stehenden SG 20 Zelten. Der Wind war gut aktiv, aber das störte uns wetterfesten Ostfriesen ja mal gar nicht. Hier und da wurden Zelte noch mal fixiert, aber kein Zelt hat sich vom Winde verweht. Verpflegt wurden wir von einem Küchenteam, das vom Zeltplatz mit gestellt wurde. Hammerlecker und eine schöne Auswahl zu jeder Mahlzeit. In dem großen (Speise-)Raum, der unter normalen Umständen für 90 Leute Platz bietet, konnten wir mit 40 Leuten gut sitzen und essen. Aufeinander hocken ist in diesen Tagen ja nicht so ratsam, darum etwas mehr Abstand.


Lagerfeuer :-)
Am Freitagabend wurde dann der Strand erlebnisreich und spielerisch erkundet, bis halt die Helligkeit nachließ. Es ist halt schon Frühherbst und dann ist um 21:00 Uhr die Sonne leider weg, aber auch in der Dämmerung hatten alle ihren Spaß. Die schöne abendliche Runde am Lagerfeuer genossen alle sehr! Zumal wir mit Pizza versorgt wurden! :-) Lecker. Denn was Mütter halt unternehmen, wenn der Sohnemann Geburtstag hat und einfach dann an seinem Geburtstag wegfährt. Dann wird Connection genutzt und eine Mutter von der Insel spielte den Pizzaboten. Einfach genial!


Ergebnis zum Thema Nachhaltigkeit
Am Samstag stand dann alles unter dem Zeichen der Nachhaltigkeit. In unserer DV haben wir uns gegenseitig informiert, was wir aktuell schon machen. Ob Einzelpersonen oder wir als KJO und BDKJ Regionalverband. Ob Einkaufen oder Haltungen, sehr bunt wurde die Tafel. Seht die Ergebnisse selbst und lasst euch anstecken zum nachhaltigen Handeln!

Nachmittags haben wir dann mit Karin und Nils vom BDKJ Diözesanverband Osnabrück gearbeit zum Thema "fair fashion". Das war sehr intensiv, erst mal die ganzen Symbole und Beschreibungen zu verstehen. Verstehen, was sich dahinter verbirgt und wissen, toll formuliert ist noch lange nicht gut. Leider gibt es da nicht wirklich was einheitliches, an dem sich jede Person ganz leicht orientieren kann. :-( Wir müssen genau hinschauen!

Kleingruppenarbeit
Tief gepackt hat uns ein Film von drei Norweger*innen, die in Kambodscha die Bekleidungsindustrie unter die Lupe genommen haben. Das war sehr bewegend und hat uns z.T. sprachlos gemacht.
Überlegt, wie wir was angehen können, das haben wir aber dennoch gemacht. Eine Idee steht im Raum, dass wir eine Kleiderbörse veranstalten, wo nicht mehr getragene Kleidung anderen angeboten wird.

Den Abend ließen wir dann lecker und in geselliger Lagerfeuerrunde ausklingen.

Am nächsten Morgen wurden noch mal Kooperationsspiele ausprobiert und reflektiert, ehe es in den Stadtkern zur freien Zeit ging.

Gemütlich und sehr glücklich fuhr uns dann die Fähre um 16:45 Uhr wieder zurück ans vertraute Festland und in Fahrgemeinschaften ging es nach Hause.
Eine wirklich tolle Zeit auf Norderney, die uns sicherlich noch lange zum Nachdenken anregen wird.

« zurück