kjb-ostfriesland.de

20 Mannschaften und 20 helfende Hände


Helfer*innen stellen spontan eine Mannschaft zusammen
Um 8 Uhr verließen zwei Autos das Gelände der katholischen Kirche in Aurich, um sich auf den Weg nach Ostgroßefehn zu machen. Gleichzeitig kamen aus den unterschiedlichen Orten noch weitere Helfer*innen angefahren. Nach kurzer Besprechungslage ging es los: Die Sporthalle wurde passend für den KJO Fußball Cup 2019 vorbereitet.

Ab 10 Uhr trudelten die ersten Spieler*innen mit ihren Fans ein. Es wurde sich warm gelaufen, hin und her gespielt und letzte Absprachen getroffen. Durch die verschiedenen Trikots war es ein schönes buntes Bild.

Nach der Begrüßung ging es dann los. Um 11 Uhr war der 1. Anpfiff und dann rollte der Ball.
Die Tribüne bot eine gute Übersicht für Ansagen

20 Mannschaften spielten von da an in den unterschiedlichen Altersgruppen: 8 Kinder, 6 Jugend und 8 Oldie Mannschaften gab es. Auch wenn dieses Jahr mehr Mannschaften dabei waren, waren es doch weniger Zuschauer als im letzten Jahr. Dennoch war es ein erfolgreicher Tag. Und auch wenn alle Mannschaften etwas warten mussten, bis sie wieder spielen konnten, so hielten selbst die Kinder durch bis zum Schluss.
Vielleicht half da auch eine kleine Stärkung zwischendurch: für das leibliche Wohl wurde wieder gesorgt. Es gab Würstchen mit Brötchen und als Nachtisch viele verschiedene Kuchenarten. Neben Tee und Kaffee gab es zudem die typische „Lagergülle“ (Eistee) zu trinken.
Das nennt man wohl einen passenden Kuchen!

Gegen 18 Uhr verabschiedeten sich dann alle Mannschaften und als Sieger*innen verließen bei den Kindern die Mannschaft von Christ König Emden, in der Jugend-Gruppe die 2. Mannschaft von NeuAuWieWitt und bei den Oldies die 3. Mannschaft von NeuAuWieWitt die Halle.

Wir danken allen Mannschaften für ihr kommen, allen helfenden Händen fürs anpacken und allen Fans fürs anfeuern und jubeln.
Stimmung am Spielfeldrand

« zurück